Brand Value & Markenwert ·

Brand Value – Wie lässt sich der Markenwert messen und steigern?

Der Markenwert oder auch Brand Value genannt, ist der monetäre Wert einer Marke. Der Brand Value gibt also an, was es kosten würde, die Marke am offenen Markt zu kaufen.

Der Brand Value auf einen Blick erfassen

Der Markenwert (engl. Brand Value) ist der geschätzte Betrag, der bei einer Übernahme oder Fusion für eine gezahlt würde. Die Bewertung einer Marke wird durch den aktuellen Markt und ihren Konkurrenzmarken bestimmt.

Eine andere Möglichkeit, den Markenwert zu berechnen, besteht darin, sich den Gesamtbetrag zu errechnen, den ein Unternehmen ausgeben müsste, um mit dem derzeitigen Marktführer zu konkurrieren. Diese Zahl wird als «Wiederbeschaffungskosten» bezeichnet – diese beinhaltet die Kosten für die völlig Neuentwicklung der Marke, die Marketing-Kosten für die Bekanntmachung, um die Mark auf den aktuellen Markenwert zu bringen.

Brand Value Definition

Der Markenwert, auch Brand Value genannt, stellt die Summe der zukünftigen Zahlungsüberschüsse dar, die eine Marke erwirtschaften kann. Dabei steht die Quantifizierung des Markenerfolgs in einer monetären Perspektive im Vordergrund.

Brand Value vs. Brand Equity: Was ist der Unterschied?

Brand Equity und Brand Value sind sich sehr ähnlich, aber dennoch nicht identisch. Sowohl der Brand Equity als auch der Brand Value sind Schätzungen darüber, wie viel eine Marke wert ist.

Die Brand Equity bezieht sich auf die Bedeutung einer Marke in den Augen der Kunden, während der Brand Value die finanzielle Bedeutung der Marke angibt. Folgend zeigen wir Ihnen den Unterschied zwischen den zwei Arten des Markenwertes auf.

Brand Equity

Die Brand Equity beziffert die Markenbekanntheit, Markenassoziationen und Kundentreue, welche den Wert eines Produktes oder einer Dienstleistung darstellt und durch eine Marke repräsentiert wird.

Brand Equity beeinflusst natürlich auch den Brand Value, denn eine hohe oder geringe Markenbekanntheit, Markenassoziationen und Kundentreue beeinflusst zwangsläufig den monetären Wert einer Marke.

Brand Value

Der Brand Value stellt den finanziellen bzw. monetären Wert einer Marke dar. Der Brand Value ist der Preis, den andere Akteure am Markt für den Kauf der Marke bezahlen würden. Ein hoher Brand Value ist nicht zwangsläufig mit einem positiven Brand Equity gleichzusetzen.

Wege, um den Brand Value zu steigern

Der Markenwert ist ein entscheidender Faktor dafür, wie viel ein Unternehmen für seine Produkte verlangen kann. Es ist wichtig, dass Sie die folgenden Faktoren berücksichtigen, wenn Sie versuchen, Ihren Markenwert zu steigern.

Es gibt viele Möglichkeiten, wie Marken ihren Markenwert steigern können, wie z. B. die Verbesserung der Produktqualität, die Bereitstellung eines besseren Kundenservice oder die Entwicklung einer starken Unternehmenskultur.

  • Kundenerlebnis: Die Bereitstellung grossartiger Kundenerlebnisse ist eine wirksame Möglichkeit, den Markenwert zu steigern. Viele Kunden zahlen tendenziell mehr und entscheiden sich eher für eine Marke, wenn sie bereits positive Erfahrungen gemacht haben.
  • Werbung & Marketing: Marketing steht immer am Anfang des Markenwertaufbaus, da es die Marke in den Köpfen der Menschen etabliert.
  • Botschafter und Sponsoring: Es hat einen nachgewiesenen Vorteil, ein Produkt mit bekannten Personen in Verbindung zu bringen. Es erhöht nicht nur die Bekanntheit und den Wiedererkennungswert Ihrer Marke, sondern sorgt auch für eine erhöhte Zahl interessierter Kunden.
  • Markenassoziation: Sie möchten positive Eigenschaften über die Assoziation mit Ihrer Marke aufbauen. Sie helfen den Kunden zu glauben, dass Ihre Produkte von höherer Qualität sind – so sind diese eher geneigt, bei Ihrem Unternehmen zu kaufen.
  • Markenkonsistenz: Der Fokus bei der Schaffung von Markenkonsistenz muss auf den Kernmarkenwerten und -idealen liegen. Wenn wir Widersprüche in der Markenbotschaft feststellen, müssen wir diese umgehend korrigieren. Die Konsistenz im Auge zu behalten, ermöglicht ein viel besseres Markenerlebnis für alle, die auf die Kampagne stossen.
  • Durch Co-Branding und Co-Marketing kann eine Marke ebenfalls massiv an Wert gewinnen, dann über eine Co-Branding-Kampagne kann ein Teil des Wertes der anderen Marke auf die eigene übergehen.

Wege, um den Brand Value zu messen

Die Ansätze den Brand Value zu messen sind unterschiedlich, aber sie konzentrieren sich alle darauf, zu verstehen, wie Menschen eine Marke sehen. Sie können dann verwendet werden, um zu verstehen, warum bestimmte Marketing-Aktivitäten zugunsten eines bestimmten Unternehmens funktionieren und andere nicht.

  • Die Marktbasierte Bewertung: Der einfachste Weg, um den Brand Value zu ermitteln, besteht darin zu prüfen, was ähnliche Marken/Unternehmen am Markt kosten, wenn man diese erwerben möchte. Sie können auch andere Metriken berücksichtigen, die Sie möglicherweise wertvoll finden, wie Aktienkursentwicklungen oder Umsatzwachstum.
  • Einkommensbasierte Bewertung: Dieser Ansatz konzentriert sich auf die Finanzströme Ihres Unternehmens wie z. B. Einkommen, Cashflow, Kosteneinsparungen, zukünftige Einnahmen und bewertet diese.
  • Kostenbasierte Bewertung: Eine andere Möglichkeit, den Markenwert zu berechnen, besteht darin, sich den Gesamtbetrag der Wiederbeschaffung zu errechnen, den ein Unternehmen ausgeben müsste, um mit dem derzeitigen Marktführer zu konkurrieren. Diese Zahl wird als «Wiederbeschaffungskosten» bezeichnet. Diese beinhaltet die Kosten für die völlig Neuentwicklung der Marke, die Marketing-Kosten für die Bekanntmachung, um die Mark auf den aktuellen Markenwert zu bringen.

Brand Value Fazit

Der Markenwert ist der Wert, den eine Marke in den Augen der Verbraucher hat. Es ist ein immaterieller Vermögenswert, der als Summe aller materiellen und immateriellen Vermögenswerte berechnet werden kann, die mit einer Marke verbunden sind.

Der Markenwert kann mit zwei Methoden berechnet werden:

  • Shareholder-Value-Methode
  • Marktbasiertes Markenbewertungsverfahren