Brand Design & Markendesign ·

Was ist das Brand Design?

Brand Design ist die einheitliche, visuelle Erscheinung einer Marke, welche zu einer Organisation oder eine Person gehört. Das Brand Design ist ein Teilbereich der Marken-Identität bzw. der Brand Identity.

Markendesign – Was ist das?

Das Brand Design oder auch Markendesign genannt, umfasst alle visuellen Informationen, die mit einer Marke verbunden sind und einen integralen Bestandteil seiner visuellen Identität bilden.

Das Brand Design besteht einerseits aus einem Logo, Farben und Schriftarten. Weiters gehören auch grafisch abgestimmte Verpackungen und Geschäftsausstattungen, aber auch alle optisch passende Marketing-Massnahmen zum Brand Design.

Es geht darum, die Kraft Ihrer Marke, ihre Persönlichkeit, Werte und Versprechen optisch verständlich und zugänglich zu machen.

Markendesign: eindeutige Definition

Das Brand Design wird differenziert zur Corporate Design betrachtet, da beim Corporate Design Unternehmen entweder selbst eine Marke bilden oder diverse Marken in ihrem Portfolio haben. Die Positionierung eines Unternehmens als Marke wird auch Corporate Branding genannt.

Das Brand Design ist das Konzept einer einheitlichen und umfassendes Marken-Erscheinungsbild.

Was ist der Nutzen des Brand Design?

Das Brand Design ist ein wesentlicher Parameter für die Aussenwirkung einer Marke und der dadurch repräsentieren Produkte, Dienstleistungen oder dem repräsentierten Unternehmen. Das Ausmass der Einflussnahme auf die Aussenwelt wird oft unterschätzt oder nur vereinfachend betrachtet.

Oft wird das Brand Design auf das Logo reduziert – was nicht korrekt ist. Denn ein Logo, die Verwendung einheitlicher Farben und Typologien reicht für eine einheitliche und markentreue Kommunikation nicht aus. Das Markendesign ist mehr als das – es ist die strategische Grundlage für jede Designentscheidung.

Eines der wichtigsten Ziele des Brand Design ist es, sich nach aussen hin gut und mit einer klaren visuellen Identität präsentieren. Ein einheitliches Markendesign verhilft der Marke zu einem besseren Markenimage, wenn dies fein darauf abgestimmt ist.

Das Markendesign muss der Platzierung der Marke gerecht werden: Reden wir von einem Premium-Produkt, muss das Design diese Eigenschaften klar verkörpern, um glaubhaft kommunizieren zu können.

Zudem spielt die Identifikation sowie die Orientierung für den Konsumenten eine zentrale Rolle. Die Kunden prägen sich die Farben und Formen aus dem Markendesign ein, suchen nach diesen in den Geschäften, um die gewohnten Waren wieder zu erwerben. Oder um das bekannte Unternehmen von tausenden anderen Unternehmen zu unterscheiden. Kurz: Sich im Wettbewerb abzuheben und sich klar von der Konkurrenz abgrenzen.

Was sind die grundlegenden Branddesign-Elemente?

Das Brand Design umfasst die visuellen Aspekte einer Marke. Dazu gehören Dinge wie Logo, Firmenkarten und Website-Design. Um ein eindeutiges visuelles Image bei den Zielgruppen zu schaffen, ist ein ganzes Designsystem notwendig, das die Marke erlebbar macht.

Was gutes Design ausmacht, kannst Du in diesem Artikel lesen

Konsistente Gestaltung

Dieser Punkt mag den einen oder anderen an dieser Stelle erstaunen, aber das wichtigste optische Element jedes Brand Design ist die Konsistenz. Ohne eine konsistente, einheitliche Gestaltung hat das Brand Design keinen grossen Wert.

Die Bedeutung eines konsistenten Designs ist, dass es entscheidend für die Wiedererkennung der Marke ist. Es hilft auch, eine klare Verbindung zwischen dem Kunden und der Marke aufzubauen, durch die klare Sendung einer optischen Identifikation.

Brand Guideline

Markenrichtlinien sind eine Reihe von Regeln, die helfen, die Konsistenz in der visuellen und verbalen Kommunikation einer Marke zu wahren. Sie bieten dem Unternehmen auch eine Möglichkeit sicherzustellen, dass alle Mitarbeiter auf derselben Seite stehen, wenn es darum geht, was innerhalb der Marke als akzeptabel angesehen wird.

Das Dokument mit den Markenrichtlinien sollte allen Teammitgliedern zugänglich sein und kann im Falle von Unklarheiten eine wertvolle Ressource sein, um Missverständnisse zu vermeiden.

Brand Logo

Ein Logo ist ein Zeichen oder Symbol, das ein Unternehmen, eine Organisation oder ein Produkt repräsentiert. Ein Logo erscheint normalerweise auf den Produkten, Anzeigen und Websites eines Unternehmens.

Das Logo sollte einprägsam und unverwechselbar sein, aber es muss auch darstellen, wofür das Unternehmen steht. So muss das Logo in Art, Form, Farben und Symbolik ebenfalls in das Gesamtbild der Identität und Botschaft Ihres Unternehmens passen.

Design Grid bzw. Gestaltungsraster

Das Designraster hilft bei der Organisation von Inhalten. Es stellt Richtlinie zur Anordnung der verschiedenen Elemente innerhalb des Markendesigns dar und Sie können Informationen übersichtlich und zusammenhängend anordnen.

Es stellt Richtlinie zur Anordnung der verschiedenen Elemente innerhalb des Markendesigns dar: Innerhalb der Definition beschreibt es die Position des Logos, die Bildwelt sowie Bildstimmung und die Schriftanwendung, die Abstände wie auch den Weissraum. Das Designraster gibt auch an, welche Schriftgrösse für Titel, Untertitel usw. verwendet werden soll.

Unterstützende Designprinzipien machen den Inhalt einfach zu scannen und aufzunehmen, selbst wenn die Leute ihn zum ersten Mal sehen.

Bildwelt

Bilder kommunizieren Emotionen und Botschaften direkt und können eine klare Botschaft vermitteln. Stimmung und Motiv sind entscheidend, ebenso wie Farbklima, Licht, Komposition, Kontrast usw. – daher berücksichtigt das Brand Design ebenfalls die Bild- und optische Erlebniswelt.

Sie sollten Bilder verwenden, die für Ihr Publikum relevant sind, die einzigartig sind und verwendet werden können, um bestimmte emotionale Assoziationen mit dem Publikum herzustellen. Sie brauchen auch den richtigen emotionalen Rahmen, damit diese Strategie gut funktioniert.

Brand Font bzw. Hausschrift

Die Brand Font ist die Schrift, die in der Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden verwendet wird. Es ist wichtig, eine Schriftart zu wählen, die gut lesbar ist und zum Stil des Unternehmens und der Branche, in der das Unternehmen tätig ist, passt.

Schriften können viel über den Charakter einer Marke aussagen. Beispielsweise kann das Schriftdesign die Marke konservativer, sachlicher, verspielter oder nostalgischer wirken lassen. Die Hausschrift wird oft auch als Corporate Font beschrieben.

Icons und Piktogramme

Prägnante Icon-Systeme machen Inhalte leichter zu kommunizieren und können zur Identität einer Marke beitragen. Idealerweise sollte der Stil der Symbole einer Marke so einzigartig sein, dass Betrachter die Marke am Icon-Stil identifizieren können.

Farbkonzept und -Schema

Farbe ist einer der wichtigsten Aspekte des Brand Designs. Es spielt eine zentrale Rolle bei der Etablierung der Identität eines Unternehmens und der Übermittlung einer Botschaft an das Publikum. Farben können viele verschiedene Emotionen vermitteln. Das Farbkonzept umfasst alle visuelle Elemente wie Typografie, Illustrationen, Fotografien sowie Muster.

Farben hatten schon immer eine grosse Bedeutung, sowohl kulturell als auch emotional. Einer Farbpalette kann der Betrachter die Eigenschaften einer Marke entnehmen. Aus diesem Grund ist die Zusammensetzung eines Organisationsfarbschemas ein wichtiger Bestandteil des Brand Designs.

Formsprache

Formsprache ist die Art und Weise, wie wir Formen verwenden und interpretieren. Formensprache ist ein Synonym für die Stilelemente eines Kunstwerks, eines Bauwerks, eines Künstlers oder einer Epoche, was besonders in der bildenden Kunst üblich ist. Der Ausdruck ist geläufig, seit der Kunsthistoriker Heinrich Wölfflin den Formbegriff definiert hat.

Diese Formsprache ist jedoch auch im kommerziellen Design essenziell, denn Designelemente sollten so eingesetzt werden, dass sie in ihrer Gesamtheit Sinn ergeben und einen schlüssigen Eindruck hinterlassen.

Das Branddesign in Anwendung und Einsatz

Für Marken ist es wichtig, ein medienübergreifendes, einheitliches Design zu entwickeln. Dazu gehören in der Regel Best Practices in Form eines offiziellen Designleitfadens, der befolgt werden muss. Dieser Leitfaden behandelt alle Markendefinitionen, wie die Logo-Anwendung, Farbschemata und vieles mehr.

Ein nachhaltiges und anwendungsfreundliches Markendesign bedeutet, über Plattformen und Kanäle hinweg in einer einheitlichen visuellen Form zu kommunizieren, sich an verschiedene Medien anzupassen und Rahmenbedingungen zu übernehmen und dabei dennoch Konsistenz zu halten. So wird die Markenbotschaft (Brand Story) klar vermittelt.

Brand Design Guide bzw. Manual

Ein Markendesign Manual stellt den Rahmen für den visuellen Auftritt einer Marke. Es enthält Richtlinien für alle wichtigen Komponenten des Designs wie, Farben, Schriftarten, Logos und anderen Elementen.

Ein guter Brand Design Guide stellt kein statisches und versteiftes Konzept dar, sondern setzt sich wie ein Baukasten zusammen, welcher sich auch für zukünftige Anwendungen verwenden lässt.

Der Brand Design Guide sollte eine gewisse Kontinuität bewahren, aber auch Potenzial für kontinuierliches Wachstum zulassen und dennoch eine gewisse Stabilität im Design beibehalten. Er ist ein wichtiges Werkzeug für Marken. Bei korrekter Anwendung stellt der Guide sicher, dass die Marke konsistent bleibt.

Ein gutes Designhandbuch sollte Folgendes beinhalten:

  • Das Leitbild der Marke

  • Die Schlüsselwerte

  • Die Geschichte der Marke

  • Alle verwendeten Schriftarten

  • Das Markenlogo

  • Die typografischen Definitionen

  • Farbwelt: die Farben, die das Unternehmen als Teil seines Brand Designs verwendet

  • Formsprache: Das Design und die Art der Form verleihen Marken einen gewissen Reiz oder Kontrast zu anderen. Können wir zum Beispiel abgerundete Ecken sehen oder ist das Brand Design auf Flächen oder Linien ausgelegt?

Anwendung in den Medien

Mögliche Medienträger und Plattformen, auf denen das Design bestehen soll, müssen vorab in der Entwicklung des Markendesigns berücksichtigt werden.

Das Brand Design ist ein zentraler Punkt im Marketing-Mix. Mögliche Medien und Plattformen, auf denen das Branddesign zur Anwendung kommen soll, sind beispielsweise:

  • Unternehmens-Webseite

  • Produktverpackungen

  • Imagebroschüre

  • Visitenkarten

  • Social-Media-Kanäle

  • E-Mail Marketing

  • Markenpräsentation

  • Give-aways

  • Kleidung des Personals

  • Werbemittel und die Kommunikationsmittel

  • Beschriftung am Gebäude oder dem Fahrzeuge

  • Personal Branding

Die Entwicklung des Brand Design

Um eine erfolgreiche Marke zu gestalten, bedarf es gleichzeitig einer strategischen und kreativen Herangehensweise. Die Entwicklung eines Brand Designs kann vereinfacht in 5 Schritte zusammengefasst werden:

  1. Eine tiefgründige Markenanalyse

  2. Die Konzeptions- und Entwicklungsphase

  3. Das Brand Design Manual ausarbeiten

  4. Prozessänderung und Einführungsphase

  5. Tagesgeschäft mit einer konsistenten Anwendung

Fazit zum Brand Design

Das Brand Design ist das visuelle Erscheinungsbild einer Marke und somit ein wesentlicher Aspekt in der Marken-Kommunikation. Es dient dazu, das Vertrauen der Zielgruppen zu gewinnen. Das Design des Unternehmens vermittelt seine Positionierung, seine Werte und die Botschaft auf einer visuellen und haptischen Ebene.

In einer Welt endloser Ablenkungen hilft ein optisch ansprechendes Design Ihrer Marke, sich abzuheben und ihre Dienstleistungen und Produkte anzupreisen und klare Identifikationsmerkmale zu schaffen. Durch die visuelle Umsetzung der Markenpersönlichkeit stärkt Markendesign deren Wettbewerbsfähigkeit – unabhängig von Unternehmensgrösse und Branche.

Das Brand Design stellt ein Bestandteil der gesamten Markenidentität dar und spielt eine wichtige Rolle in der optischen Markenentwicklung bzw. Markenbildung. Darüber hinaus ist das Brand Designs das Äquivalent des Corporate Design.

  • Was ist das Brand Design?

    Unter Brand Design versteht man die Übersetzung der Vision, Unternehmenskultur, Positionierung und des strategischen Konzeptes einer Marke in ein visuelles Erscheinungsbild. Die Entwicklung des Markendesigns ist der Prozess der Schaffung einer Markenidentität.

    Das Brand Design bezieht sich in der Regel auf wichtigen visuelle Marken-Elemente, wie z. B. das Logo, das Farbschema, die Typografie und andere Designkomponenten, die eine Marke von der Konkurrenz abheben und für Verbraucher erkennbar machen.

  • Was gehört zum Brand Design?

    Der Begriff Brand Design bzw. das Marken-Erscheinungsbild bezeichnet einen Teilbereich der Marken-Identität und beinhaltet das gesamte, einheitliche visuelle Erscheinungsbild einer Marke. Damit ist die Gestaltung gegenüber der Öffentlichkeit, aber auch Unternehmensintern gemeint.

    Dies umfasse die Gestaltung von:

    • Logo-Design

    • Geschäftspapiere

    • Typografie

    • Farbgebung

    • Fotoauswahl

    • Werbemittel

    • Verpackungen

    • Internetauftritte

    • Produktgestaltung

    • Berufskleidung

    • Kommunikationsmittel

  • Was ist der Unterschied zwischen Brand Identity und Brand Design?

    Die Brand Identity ist die Gesamtheit aller Aspekte, welche eine Marke zu einer eindeutigen Persönlichkeit machen. Diese umfasst eine sehr breite Palette an Teinbereichen.

    Das Brand Design ist ein Teilbereich der Brand Identity. Es beschreibt die optische Erscheinung der Marke.

  • Was ist Branding?

    Branding ist die Schaffung und Pflege von Marken. Branding ist die ständige Verankerung bewusst gewählter Assoziationen zu einer immateriellen Idee wie der Marke in den Köpfen der Menschen. Branding ist das englische Wort für Markenbildung.