Wie Du effizient gute Backlinks aufbaust

In diesem Beitrag stellen wir Dir die besten Taktiken vor, um Backlinks aufzubauen und Dein Ranking zu verbessern. Erfahre, wie Du SEO-freundliche Backlinks aufbaust, die nicht spammy sind.

Rankingfaktor Backlinks

Einer der wichtigsten Rankingfaktoren bei Suchmaschinen sind Backlinks. Backlinks sind von fremden Seiten auf die eigene Website eingehende Links. Also, wenn eine Website die eigene Seite verlinkt. Nicht alle Backlinks sind identisch und gleich viel Wert. Ziel ist, möglichst hochwertige Links zu generieren, die der Website positive zugutekommen.

In unserem ultimativen Backlink-Leitfaden erfährt Du, wie Du Backlinks aufbaust und was der Unterschied zwischen einem hochwertigen und minderwertigen Backlink ist.

Backlinks SEO: Wie Du effizient gute Links aufbaust

Backlinks werden von Google und anderen Suchmaschinen als eine Art Empfehlung für eine Seite gewertet. Aus diesem Grund erreichen Seiten mit vielen Backlinks für gewöhnlich eine bessere organische Platzierung in den Suchmaschinen.

Ursprünglich war die Idee hinter Backlinks, dass diese für den Nutzer einen Vorteil darstellten. Mittlerweile wird der Aufbau von Backlinks vorwiegend für die Suchmaschinen vorgenommen. Aber wie können effizient gute Backlinks aufgebaut werden?

Backlinks aufbauen: Welche Möglichkeiten gibt es?

Einsteiger in Backlink SEO tun sich manchmal schwer, weil ihnen nicht ganz klar ist, wie sie einen Backlink für SEO aufbauen und wo man diesen herbekommt. Effizient einen Backlink zu erhalten, dafür gibt es diverse Möglichkeiten.

Für den Backlink-Aufbau gibt es 3 Möglichkeiten:

  1. Durch eigenes Setzen Backlinks aufbauen
  2. Backlinks dank gutem Content aufbauen
  3. Gastartikel für hochqualitative Backlinks verfassen

Möglichkeiten für Backlink SEO

  • Artikelverzeichnisse – Können genutzt werden, sofern gute Artikel zu einem Blog beigetragen werden können.
  • Bloghoster – Eine der ersten Anlaufstellen ist Wordpress.com. Man sollte sich jedoch gut überlegen, ob sich dieser Aufwand auf lange Sicht lohnt. Um mit Bloghostern Backlinks aufzubauen, muss gute Inhalte erstellen, um einen Backlink zu erhalten.
  • Freehoster – Ein Backlink von einem Freehoster hat selten hohe Qualität. Auf diesen Seiten setzt man entsprechend Backlinks zur eigenen Seite.
  • Links kaufen – Wird mit Kalkül vorgegangen, können gute Backlinks für SEO gekauft werden. Es ist stets darauf achten, einen wirklich guten Backlink zu erwerben. Bestenfalls holt man sich vor dem Kauf eine Liste mit allen Seiten ein, auf denen man Links kaufen kann.
  • Bookmarks – Es gibt online Bookmark-Dienste, die Backlink Building genutzt werden können.
  • Foren – In Foren kann ein Backlink nach dem anderen generiert werden. Gedenkst Du in einem Forum Backlinks aufzubauen, hinterlässt Du am besten stetig gute Kommentare, in denen Du ab und zu einen Backlink platzierst.
  • Frageportale – Bei Frageportalen gilt dieselbe Vorgehensweise wie bei Foren. Der Backlink sollte immer relevant zum Thema gesetzt werden.
  • Gästebücher – Theoretisch können Gästebücher für einen Backlink genutzt werden – wirklich ratsam ist dies allerdings nicht, da es für gewöhnlich unseriös ist. Wer in einem Gästebuch einen Backlink platzieren möchte, überlegt sich besser gut, welcher Mehrwert für andere geschaffen werden kann.
  • Webkataloge – Backlinks lassen sich gut mithilfe von Webkatalogen aufbauen. Achtung: An dieser Stelle sollte man es nicht übertreiben. Es ist nicht zielführend, sich innerhalb von 2 Wochen in 500 Portale einzutragen. Es ist besser den Aufwand über mehrere Monate zu verteilen, da die Backlinks so organischer wirken.
  • Branchenbücher – Branchenbücher bieten eine gute Backlink-Möglichkeit. Auch hier sollte man sich stetig eintragen und nicht zu viele SEO Backlinks auf einmal setzen.
  • Toplisten – Hier gelten dieselben Regeln wie bei den Webkatalogen und Branchenbüchern.
  • Pressemitteilungen – Nachrichten- und PR-Portale können zum Backlink Building genutzt werden. Dafür findest Du entsprechende Plattformen für Deine Branche und setzt Dich dafür ein, dass diese veröffentlicht werden.
  • Konkurrenzanalyse – Mangelt es an Ideen für Backlink-Möglichkeiten, ist eine Konkurrenzanalyse eine gute Strategie. So finden sich meist schnell Backlink-Möglichkeiten. Die Konkurrenzanalyse kann über Dienste wie z. B. Ahrefs gemacht werden.
  • Linkverzeichnisse – Backlinks SEO? Eine weitere Möglichkeit, um einen Backlink zu setzen, sind Backlink-Verzeichnisse. Es ist leider nicht ganz leicht, eine qualitative Liste mit guten Verzeichnissen zu finden. Oft muss man sich diese selbst erstellen und zusammentragen.

Backlink-Analyse: Wie ermittle ich den Status Quo?

Ahrefs, Neil Patel oder das Backlink-Tool sind kostenlose Varianten, den Backlink Zustand einer Website zu prüfen. Kostenpflichtige Tools bieten meist ausführlichere Möglichkeiten und Features, die Backlinks und deren Historie zu analysieren.

Backlinks SEO – Warum ist der Aufbau wichtig?

Backlinks sind im Wesentlichen Stimmen von anderen Websites, die Suchmaschinen helfen, die Qualität von Inhalten zu verstehen. Je mehr Quellen für Deine Website bürgen, desto höher wird sie bei Google oder der von Dir verwendeten Suchmaschine platziert.

Links sind ein wichtiger Faktor in Suchmaschinenalgorithmen und das schon seit langem. Es ist allgemein bekannt, dass der Aufbau von Backlinks eine gute Möglichkeit zur Verbesserung der SEO ist. In der Vergangenheit bildeten Backlinks die Grundlage des ursprünglichen Algorithmus von Google (bekannt als «PageRank»).

Google hat seitdem viele Änderungen an seinem Algorithmus vorgenommen, aber Backlinks werden immer noch als wichtiges Ranking-Signal für SEO angesehen.

Unsere Branchenstudie hat beispielsweise ergeben, dass Links nach wie vor das wichtigste Ranking-Signal von Google sind. Backlinks sind also unverzichtbar, wenn man bei Google auf die ersten Plätze kommen will. Erfahre in diesem Artikel, wie Du Dir eine hohe Position in den Suchergebnissen von Google sicherst: SEO-Techniken für den ersten Platz bei Google

Woher weiss ich, welche Qualität die Backlinks haben?

Der Wert von Backlinks wird durch mehrere Faktoren bestimmt. Links sollten von relevanten, autorisierten Seiten (sogenannten Trusted Domains). Diese sind ausgesprochen wertvoll, sofern themenrelevant verlinkt.

Das Domain-Trust einer Website meint deren Integrität und Vertrauenswürdigkeit. Die Qualität von Inhalten und Links gilt als entscheidend für die Berechnung des Domain Trusts. Aber es gibt keine spezifischen Methoden, um zu berechnen, wie hoch der Domain Trust ausfällt.

Wenn zwei Seiten themenbezogen in einem ähnlichen Themenbereich verlinkt werden, gilt der Backlink als relevant: Gut für das Google-Ranking und andere Suchmaschinen. Ein solcher Backlink kann sich positiv auf das Suchmaschinenranking der verlinkten Website auswirken, aber nur, wenn er vertrauenswürdig ist und eine gewisse Relevanz für den Inhalt der Webseite hat. So ist ein Backlink eine «redaktionelles Signal» und nicht mehr nur eine einfache Empfehlung für die Website.

Was Du beim Backlink Aufbau niemals tun darfst

Wenn Du bisher wie folgend beschrieben Backlinks aufgebaut hast, ist es ratsam, Deine aktuelle Strategie zu überdenken. Linkbuilding bewegt sich auf einem schmalen Grat:

Gute Backlinks können Dein Suchmaschinenranking verbessern, während schlechte bzw. dubiose von den Suchmaschinen als negativ angesehen werden. Letztendlich hat dies einen erheblichen Einfluss darauf, wie die Suchmaschinen Deine Website bewerten und führt schlimmstenfalls zu Abstrafungen. Diese schaden dem Ranking massiv.

Der Aufbau von Backlinks kann ein zeitaufwändiger Prozess sein und es gibt viele interessantere Dinge, mit denen Du Deine Zeit verbringen könntest. Glücklicherweise gibt es Alternativen wie den Kauf von Backlinks, die Dir viel Zeit ersparen können. Das Risiko dieses Ansatzes ist manchmal grösser als die Vorteile, die er bietet – denn oft erwirbt man billige Backlinks von unzuverlässigen Websites.

Bestimmte Techniken führen zu unnatürlichen Links, die von Google erkannt und vermieden werden. Google liebt natürliche Empfehlungen und damit natürliche Backlinks. Daher solltest Du niemals Dienstleistungen von den folgenden Arten von Websites kaufen:

  • Websites ohne Mehrwert
  • Websites, die irrational viele externe Verlinkungen aufweisen
  • Websites, die nicht themenrelevant sind
  • Websites, die nichts anderes tun, als Backlinks zu vergeben
  • Websites, die im grossen Stil Backlinks verkaufen

Ist es sinnvoll, Backlinks zu kaufen?

Wenn Du Backlinks kaufen möchtest, achte darauf, nicht schädliche Backlinks zu erwerben. Folgende Kriterien weisen auf eine schlechte Backlink-Qualität hin:

  • Die Webseite wirkt lieblos und unprofessionell
  • Die Website ist voller Themen, die keinen Bezug zueinander haben und nicht zusammenpassen
  • Alle Themen werden sehr oberflächlich behandelt
  • Beiträge sind unter 500 Wörter lang
  • Die Seiten der Website sind nicht untereinander verlinkt (interne Verlinkung fehlt)
  • Die Beiträge strotzen vor ausgehenden Links und Unternehmen bzw. Websites werden zusammenhangslos erwähnt
  • Das Impressum fehlt oder eine SEO-Agentur ist als Betreiber eingetragen
  • Profile zu Social-Media fehlen oder sind aus dem letzten Jahrhundert und unbewirtschaftet

Faustregel: Sieh von Websites ab, die wirken, als würden sie nur existieren, um Backlinks zu liefern. Backlink Building mag aufwändig sein, aber es zahlt sich aus.

Fazit

SEO-Backlinks sind eine Möglichkeit, das organische Ranking Deiner Website in Suchmaschinen zu verbessern. Du kannst so mehr Besucher auf Deine Website lenken und Deine Sichtbarkeit verbessern, was wiederum zu höheren Verkäufen Deiner Produkte / Dienstleistungen führen kann.

Eine schnelle und einfache Möglichkeit, mehr Backlinks zu erhalten, sind soziale Medien. Da immer mehr Unternehmen darauf setzen, kannst Du dort Deine Inhalte mit Deinen Followern teilen.

SEO-Backlinks können eine Vielzahl von Vorteilen bieten:

  • Traffic erhöhen: Mache Deine Website mit Backlinks sichtbarer und erreiche eine höhere Position in den Suchmaschinen-Rankings.
  • Rank-Boost: Das Vorhandensein von Backlinks hilft, Suchmaschinen-Rankings mehr Gewicht zu verleihen, weshalb sie Dir helfen, einen höheren Rang als andere Websites mit ähnlichen Inhalten zu erreichen.
  • Sichtbarkeit verbessern: Ein Backlink von einer anderen Website kann ein Signal für Google sein, dass Deine Seite relevant ist.
  • Was ist ein guter Backlink?

    Ein guter Backlink erfüllt vier Kriterien:

    1. Vertrauensfaktor der Domain
    2. Lokale Beliebtheit
    3. Relevanz
    4. Aktualität
  • Welche Möglichkeiten zum Backlink-Aufbau gibt es?

    Im Kern gibt es drei Möglichkeiten, Backlinks für SEO zu setzen:

    1. Backlinks selbst setzen und aufbauen
    2. Backlinks dank gutem Content aufbauen
    3. Gastartikel für hochqualitative Backlinks verfassen
  • Was ist ein Backlink?

    Ein Backlink ist ein Link von einer Website zu einer anderen. Suchmaschinen wie Google verwenden Backlinks als Ranking-Signal, weil sie der Meinung sind, dass diese wie eine Empfehlung zu werten sind. Hochwertige Backlinks können Dein SEO und damit Deine Sichtbarkeit verbessern.